und
Bitte geben Sie Parameter ein. Wählen Sie zunächst Düsentyp und gesuchte Kenngröße. Bitte Zahl eingeben.

Hochdruck-Entlacken

Entlacken mit Hochdruckwasser

Strahlverfahren mit Hochdruckwasser ermöglichen eine effiziente Bearbeitung verschiedenster metallischer Oberflächen.

Ob Schiffe, Lackierkabinen oder Blechdächer: Mit Hochdruckwasser ist das Entlacken metallischer Oberflächen effizient möglich. KAMAT bietet mit seinen verschiedenen Reinigungssystemen für alle Einsatzzwecke sichere Reinigungslösungen. Hochdruckpumpen können mit dem passenden Pumpenzubehör individuell kombiniert und auf den zu entlackenden Untergrund abgestimmt werden. Hochdruckpistolen, Flächenreiniger und auch abrasive Zusätze für Strahlverfahren bieten umfangreiche Möglichkeiten zur Entlackung mit Hochdruck. 

Referenzbeispiel: Wasser-Sandstrahl-Verfahren beim Entlacken und Entrosten von Schiffen

Beim Wasser-Sandstrahl-Verfahren wird dem Hochdruckwasser ein Abrasivmittel beigemischt, um effizienter metallische Oberflächen entlacken oder entrosten zu können. Das früher gängige reine Sandstrahlen ist aufgrund der Staubbelastung in vielen Ländern verboten oder nur unter strengen Auflagen zulässig. Wasser-Sandstrahlen ist eine Alternative, die es zudem ermöglicht, Abrasivmittel wie Sand, Quarzsand oder gemahlene Hochofenschlacke zu nutzen, um so unterschiedliche Strahlergebnisse zu erzielen.

Im Vergleich zu reinen Abrasivmittel-Strahlsystemen besteht beim Wasser-Sandstrahl-Verfahren der Vorteil, dass keine Deformationen im gestrahlten Material entstehen (Peening), denn durch die Wärmeabführung des Wassers tritt keine formverändernde Hitzekonzentration im gestrahlten Material auf. Darüber hinaus wird beim Entlacken mit Hochdruck das abgetragene Material durch das Wasser gebunden und weggeschwemmt.

Die Hochdruckpistole verfügt beim Wasser-Sandstrahl-Verfahren über einen Injektor, durch den der abrasive Zusatzstoff dem Wasser zugesetzt wird. Mit steigendem Arbeitsdruck sinkt die benötigte Menge des Abrasivmittels. Umgekehrt ist im Vergleich zum reinen Wasserstrahlen ein signifikant geringerer Druck für ein vergleichbares Ergebnis notwendig.

Referenzbeispiel: Reinigung von Lackierkabinen in der Automobilindustrie

In Lackierkabinen zum Beispiel der Automobilindustrie entsteht beim Lackierprozess sogenanntes Overspray. Hierbei handelt es sich um Lack, der nicht auf dem Werkstück anhaftet, sondern als Sprühnebel in die Umgebung entweicht. Um die mit diesen Lacktröpfchen versehene Luft zu reinigen, wird sie über Lüftungssysteme zu Reinigungseinheiten wie Nassabscheidern geführt. Die Abluftsysteme sind häufig großflächig im Boden der Lackierkabinen integriert und mit Gittern abgedeckt. Speziell an diesen Gittern und in den Schächten sammelt sich bereits ein guter Teil des Oversprays, sodass diese häufig, bei umfangreicher Nutzung sogar täglich gereinigt werden müssen.

Die Lackierkabinen werden vom KAMAT-Kunden HIDROTEK gereinigt. Das türkische Unternehmen hat einen Rahmenvertrag für die Reinigung der Kabinen, Schächte und Gitterroste. Zum Einsatz kommen KAMAT-Plungerpumpen und komplette Hochdruckreinigungssysteme, mit denen die Lackrückstände zuverlässig entfernt werden: Für die Schächte und Wände setzt der Reinigungsspezialist Hochdruckpistolen von KAMAT ein, die über Flachstrahldüsen mit 15° und 2 mm Durchmesser verfügen. Betrieben werden diese mit Drücken zwischen 600 und 700 bar. Der Vorteil: Die KAMAT-Hochdruckpistolen lassen sich präzise führen, sodass auch Schächte sicher gereinigt werden können. Zudem bieten unsere Hochdruckpistolen eine ergonomische Gestaltung, die ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. Die Lackentfernung von den Boden-Gitterrosten erfolgte mit dem KAMAT-Flächenreiniger.

Referenzbeispiel: Entschichtungen und Entlackungen von Blechdächern

Blechdächer sind vielfältigen Witterungseinflüssen ausgesetzt: von hohen Temperaturwechseln und Hitzestaus über die Einwirkung von UV-Strahlung und Schmutz bis hin zu mechanischen Einflüssen wie bei Hagelschlag. All dies führt dazu, dass Anstriche auf Blechdächern mit der Zeit verwittern, brüchig und porös werden. Sind die darunterliegenden Blechplatten erst einmal ungeschützt, so fangen sie früher oder später an zu korrodieren, eine Neubeschichtung ist zwingend nötig. Damit die neue Beschichtung sicher hält, muss zuvor der alte Lack restlos entfernt werden.

Die Marktführer für entsprechende Beschichtungs- und Lackmaterialien verlangen vor dem Auftragen von neuen Beschichtungen (manuell oder mit Sprühgeräten) eine restlose Entfernung nicht nur des Decklackes, sondern auch der zum Teil fest haftenden Grundierung oder auch Korrosionen. Nur dann garantieren Farbenhersteller bis zu 20 Jahre Haltbarkeit ihrer Produkte.

In Österreich arbeiten wir unter anderem mit einer Fachfirma für die Entlackung von Blechdächern zusammen. Sie führt seit Jahren die rückstandsfreie Beschichtungsentfernung auf Blechdächern durch. Früher wurde dies mühevoll mit Winkelschleifern durchgeführt und war mit enormer Lärm- und Staubbelästigung verbunden. Heute wird die Entlackung zügig und sicher mit KAMAT-Pumpen und dem Flächenreiniger 2.500 air durchgeführt, der mit einem Arbeitsdruck von 2.000 bis 2.500 bar alle Farbaufträge und Korrosionsansätze rückstandlos abträgt. Für die manuelle Nachreinigung an den Falzen nutzt der Kunde eine Hochdruckpumpe und die Roto-Lance mit einem Arbeitsdruck zwischen 2.000 und 2.300 bar. Je nach Beschaffenheit der Altfarbe ermöglichen die KAMAT-Hochdruckpumpen und das Pumpenzubehör eine Flächenleistung von 100 bis 250 m2 pro Tag.

Downloads

Bezeichnung Download
Abtrag von Beschichtungen und alten Farben am Bau Anwendungsbericht [180 KB]
Automatische Reinigung von Tunneln Anwendungsbericht [248 KB]
Automatische Schiffsaussenhautbearbeitung bis 2500 bar mit Absaugung und Filterung Anwendungsbericht [378 KB]
Betonabtrag - halbautomatisch Anwendungsbericht [232 KB]
Betonsanierung - manuell Anwendungsbericht [255 KB]
Entfernung einer "Anti-Rutsch" Beschichtung auf der Rollbahn eines Flugzeugträgers Anwendungsbericht [184 KB]
Entfernen von Ansatzringen in Drehöfen Anwendungsbericht [82 KB]
Entgraten und Waschen Anwendungsbericht [323 KB]
Entfernung von Formsand an Gussteilen Anwendungsbericht [166 KB]
Entlacken und Entrosten von Schiffen bis 2500 bar Anwendungsbericht [222 KB]
Entlacken und Entrosten von Schiffen nach dem Wasser-Sandstrahl-Verfahren Anwendungsbericht [82 KB]
Entschichten einer Auffangwanne in einem Tanklager Anwendungsbericht [181 KB]
Entschichtungen / Entlackungen von Blechdächern Anwendungsbericht [798 KB]
Entschichtungen / Entlackungen von Falzen auf Blechdächern Anwendungsbericht [143 KB]
Entzundern von Knüppeln in Walzwerken Anwendungsbericht [371 KB]
Filterpressenreinigung Anwendungsbericht [422 KB]
Gitterrostreinigung in der Automobilindustrie Anwendungsbericht [594 KB]
Hochdruckwasser gegen Schwergas-Emission Anwendungsbericht [1 MB]
Hydraulischer Strebausbau Anwendungsbericht [1 MB]
Landebahnreinigung mit 600 bar Anwendungsbericht [10 KB]
Landebahnreinigung mit 2000 bar Anwendungsbericht [462 KB]
Landebahnreinigung mit bis zu 2500 bar und Absaugung Anwendungsbericht [330 KB]
"Rammen" von Pfeilern auf dem Meeresgrund Anwendungsbericht [261 KB]
Reinigung einer Siebblech - Trommel Anwendungsbericht [206 KB]
Reinigung eines Transportbandes in der Glaswolle-Industrie Anwendungsbericht [331 KB]
Reinigung von Baumaschinen Anwendungsbericht [152 KB]
Reinigung von Teilen eines Extruders aus der Polypropylen-Produktion Anwendungsbericht [2 MB]
Reinigung von Kesseln-Feuerseitig Anwendungsbericht [335 KB]
Reinigung von Kesselrohren - wasserseitig Anwendungsbericht [1 MB]
Reinigung von Kondensatoren im Kraftwerk Anwendungsbericht [140 KB]
Reinigung von Platten - Wärmetauschern Anwendungsbericht [336 KB]
Reinigung von Rohrleitungen Anwendungsbericht [459 KB]
Reinigung von Rohrleitungen mit dem System "TORNADO" Anwendungsbericht [860 KB]
Reinigung von Stahlflächen bis 1000 bar Anwendungsbericht [203 KB]
Reinigung von Trinkwasserbrunnen Anwendungsbericht [743 KB]
Reinigung von Welleternit-Dachflächen (Asbesthaltige Eternitplatten) Anwendungsbericht [294 KB]
Standards für das Reinigen von Stahlflächen Anwendungsbericht [58 KB]
Trockendock – Stahlbearbeitung mit Pistolen Anwendungsbericht [180 KB]
Verdampferreinigung in der Lebensmittelindustrie Anwendungsbericht [1,019 KB]
Wärmetauscherreinigung - automatisch Anwendungsbericht [431 KB]
Wärmetauscherreinigung - manuell Anwendungsbericht [448 KB]
Wärmetauscherreinigung in einer Zuckerfabrik Anwendungsbericht [591 KB]
Walzenanstellung in Stahlwerken Anwendungsbericht [443 KB]