und
Bitte geben Sie Parameter ein. Wählen Sie zunächst Düsentyp und gesuchte Kenngröße. Bitte Zahl eingeben.

Prozesspumpen für die Öl- und Gasindustrie

Hochdruckpumpen für sensible Medien, auch mit Feststoffanteil

In der Öl- und Gasindustrie sensible Medien wie Bohrschlamm oder Bohrklein sicher fördern.

Hochdruckprozesse in der Öl- und Gasindustrie erfordern spezielle Lösungen der Pumptechnik, wenn sensible Fluide gefördert werden. Dies können aggressive, abrasive, heiße, kalte, explosive, giftige oder korrosive Fluide sein. Für solche Anwendungen haben wir besondere Hochdruckpumpen entwickelt. Darüber hinaus liefern wir Sonderpumpen für das Verpumpen von Bohrschlämmen, für Cuttings Reinjection oder für Hydrofracking, und sogar der Transport von Bohrklein ist mit speziellen KAMAT-Dichtungssystemen zulässig. Eine der häufigsten Anwendungen für unsere Hochdruckpumpen in der Öl- und Gasindustrie ist die Reinjektion von Lagerstättenwasser.

Unsere modernen Hochdruck-Plungerpumpen fördern Fluide unterschiedlichster Art mit einem sehr hohen Wirkungsgrad. Die modulare Bauweise, kombiniert mit dem breiten Spektrum an Werkstoffen, ermöglicht es uns, Pumpen für spezielle Anwendungsbereiche ohne Mindestmengen zu marktgerechten Kosten herzustellen. Der Einsatz von Sonderwerkstoffen bis hin zu Nickel-Basis-Legierungen für die wasserberührenden Teile ist für uns Stand der Technik. So bieten wir Hochdruckpumpen, die Medien mit Viskositäten bis 2.000 mPas fördern; Feststoffe können mit bis zu 0,35-mm-Partikeln enthalten sein. Für abrasive Medien haben wir spezielle Ventil- und Dichtungskonstruktionen entwickelt, auch für Fluid- bzw. Umgebungstemperaturen bis –50 °C und bis +200 °C bieten wir standardmäßig Pumpen an. Die in der Öl- und Gasindustrie oftmals geforderten speziellen Normen können wir selbstverständlich erfüllen, alle KAMAT-Hochdruckpumpen sind zum Beispiel gemäß ATEX (Explosionsschutz) oder API674 erhältlich.

Darüber hinaus haben wir eine besondere Kompetenz im Drucktesten von Rohrleitungen, Druckbehältern und Pipelines: Mit unserem Engineering-Know-how bauen wir jeweils auf den Testfall genau abgestimmte Anlagen. Ein Beispiel ist eine von uns patentierte, virtuelle 9-Zylinder-Pumpe für Pipeline-Stresstests.