und
Bitte geben Sie Parameter ein. Wählen Sie zunächst Düsentyp und gesuchte Kenngröße. Bitte Zahl eingeben.

Betriebsarzt impft Belegschaft gegen COVID-19

Seit 07. Juni ist die Impfpriorisierung gefallen und alle Betriebsärzte können Impfstoff gegen COVID-19 bestellen und impfen. Darüber freuen sich Geschäftsführung und Belegschaft bei KAMAT, denn die Firma kann endlich durchgeimpft werden. „Als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen sind wir bestrebt für unsere Belegschaft zu sorgen und haben schon vor längerer Zeit entsprechende Maßnahmen ergriffen, um in die nationale Impfkampagne einzusteigen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Andreas Wahl. KAMAT ist vorbereitet, bereitwillige Impflinge sind längst durch eine frühzeitige interne Abfrage erfasst und seit letzter Woche eingeladen, die Impfaktion ist organisiert, personelle und infrastrukturelle Anforderungen des Gesundheitsministeriums sind erfüllt. „Am vergangenen Samstag ist unsere Impfaktion für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich gestartet. Alle interessierten Mitarbeiter haben ihre erste Schutzimpfung erhalten“, so Wahl.

Alle ausgelieferten BioNtech Impfdosen ohne Komplikationen verimpft

Betriebsarzt Dr. Wiegand konnte am ersten von zwei Impfterminen die ausgelieferten BioNtech Impfdosen ohne Komplikationen an die KAMAT Mitarbeiter verimpfen. „Die Impfaktion ist von seitens KAMAT sehr gut vorbereitet und organisiert worden. Um 8:00 Uhr liefen die Vorbereitungen für den Tag an, um 09:00 Uhr ging es dann pünktlich und gut getaktet los“, so Dr. Wiegand. Auch Dr. Wahl ist zufrieden mit dem Verlauf. „Unser Betriebsarzt hat bis etwa 11:30 Uhr, im Abstand von 15 Minuten in meinem Büro geimpft. Gestartet wurde bei jedem am Empfang mit Dokumentenprüfung und Scan. Wartebereich war unser Eingang und Abklingbereich unser großes Besprechungszimmer. Wir sind sehr froh, dass alles reibungslos verlaufen ist und dass bei unseren zwei Ersthelfern, die im Wartebereich nach den Impfungen auf die frisch geimpften Kolleginnen und Kollegen achten sollten, alles ruhig verlief. Die Rettungskette musste zum Glück nicht ausgelöst oder durchgeführt werden“, so Wahl erleichtert.

Für alle mit vollständig erreichtem Impfschutz soll es ab Mitte August Erleichterungen geben

Der zweite Impftag bei KAMAT ist für den 31. Juli geplant. „Damit haben diejenigen, die bei KAMAT geimpft werden, am 14. August vollständigen Impfschutz erlangt. Ab dem 16. August hoffen wir dann alle betrieblichen Beschränkungen, die wir wegen Corona in unserem Betrieb eingeführt haben, wie Selbsttests, Maskenpflicht und Dienstreiseverbote aufzuheben, zumindest für all diejenigen unter uns, die den vollständigen Impfschutz, ob hier oder dezentral, erreicht haben“, so die Geschäftsführung. Die Impflinge des ersten Impftermins haben den Piks in den Arm überstanden, sind zufrieden und sich einig: Es ist ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, dass in der Welt wieder Normalität eintritt, sei es auch erstmal in der KAMAT-Welt.

Ramona Mayer, Assistentin der Geschäftsführung, empfängt die Impflinge.

Ramona Mayer, Assistentin der Geschäftsführung, empfängt die Impflinge.

Betriebsarzt Dr. Wiegand zieht die Spritzen auf

Betriebsarzt Dr. Wiegand zieht die Spritzen auf

Spritzen mit COVID-19_Impfstoff

Betriebsarzt impft KAMAT Mitarbeiterin

Betriebsarzt impft KAMAT Mitarbeiterin

Geschäftsführer Dipl. Ing. Jan Sprakel und Ramona Mayer beim Prüfen der Impfdokumente.

Geschäftsführer Dipl. Ing. Jan Sprakel und Ramona Mayer beim Prüfen der Impfdokumente.

Eine kleine Kaffeepause bis die nächste Impfgruppe an der Reihe ist.

Eine kleine Kaffeepause bis die nächste Impfgruppe an der Reihe ist.