und
Bitte geben Sie Parameter ein. Wählen Sie zunächst Düsentyp und gesuchte Kenngröße. Bitte Zahl eingeben.

BWL-Studentin als Praktikantin bei KAMAT!

In den letzten fünf Wochen hatten wir eine BWL-Studentin als Praktikantin zu Besuch. Carolin W. (19) hat im Rahmen ihres Studiums bei uns ein fünfwöchiges Praktikum im kaufmännischen Bereich absolviert. Während ihres Praktikums hat sie drei Abteilungen durchlaufen und durfte KAMAT richtig kennenlernen: Zwei Wochen verbrachte sie im Marketing, eine Woche im Export und zwei Wochen in der Buchhaltung.

Praktikantin ist überrascht: KAMAT ist viel größer und internationaler als erwartet
Es ist schön, zu hören, wie das Familienunternehmen KAMAT bei jungen Leuten ankommt und wie groß die Überraschung ist, dass das kleine mittelständische Unternehmen aus Witten weltweit aktiv ist. „KAMAT ist deutlich größer als ich gedacht hatte. Von außen sieht das Gelände gar nicht so groß aus. Auch die Internationalität hatte mich überrascht“, sagt Praktikantin Carolin über KAMAT.

Erste Station des Praktikums: Marketingabteilung
Ihr erster Tag startete mit einer Werksführung durch KAMAT: Sie wurde durch beide Werkshallen und die Büroräume geführt, lernte so auch direkt viele Mitarbeiter kennen. Nach der Führung ging es dann auch direkt los in der Marketingabteilung. Ihr wurden die Ergebnisse von verschiedenen Projekten der letzten Monate präsentiert. In den nächsten Tagen lernte sie die Firmenhomepage genauer kennen, bekam Einblicke ins Content Management System, also wie man die Inhalte bearbeitet und zum Beispiel Daten ändert oder neue Informationen hinzufügt. Dann durfte sie auch direkt selbst an die Arbeit und einen Newsbeitrag für eine Messe schreiben und auch die Bilder dafür bearbeiten. Ende der ersten Woche nahm sie außerdem an einer Schulung für das zukünftige Content Management System teil, konnte so viel Neues lernen, genau wie die beiden KAMAT-Mitarbeiterinnen, die daran teilnahmen. Dann stand ihr großes und eigenes Projekt für die Marketingabteilung an: Den neuen Azubi von KAMAT zu interviewen und einen Newsbeitrag für alle Kanäle wie Internetseite, LinkedIn und Instagram zu schreiben und zu erstellen, mit allem, was dazu gehört. Auch die Fotos dafür durfte Carolin selbst bearbeiten.

Die nächsten Stationen: Die Abteilungen Buchhaltung und Export
„Es war eine schöne Erfahrung, die theoretischen Inhalte aus dem Studium mal in der Praxis zu sehen und auch Unterschiede festzustellen, wie das Buchen mit Programmen oder den Lieferweg eines fertigen Produktes.“ betont Carolin. In den nächsten zwei Wochen hat sie die Buchhaltung genauer kennen gelernt und durfte ihnen in die Karten schauen. Dort hat sie unter anderem Eingangsrechnungen sortiert und bezahlt, die Ausgangsrechnungen sortiert, die überwiesenen Rechnungen verbucht oder auch unsere „Kasse“ gezählt, überprüft und gebucht. Danach hieß es ab zum Export und die fertigen Bestellungen für die Lieferung zum Kunden vorzubereiten. Dazu gehört je nachdem die Zollanmeldung, Lieferscheine und Rechnungen erstellen, die E-Mails dazu rauszuschicken, die Pakete mit den nötigen Papieren zu bekleben und auch Kopien der Papiere abzuheften. „Das Praktikum hat mir nochmal gezeigt, dass mein Studium genau das richtige für mich ist und auch mein Vorhaben gestärkt den Schwerpunkt meines Studiums ins Marketing zu legen und dort später zu arbeiten“, erzählt sie.

Von KAMAT schon vor dem Praktikum viel Gutes gehört
Auf KAMAT kam sie durch ihren Vater, der einen Mitarbeiter kennt. Sie beschloss einfach ihre Bewerbungsunterlagen an uns zu schicken und es folgte die Zusage. „Ich war echt glücklich als ich direkt die Zusage erhielt, denn aktuell ist es sehr schwierig einen Praktikumsplatz im Büro zu finden. Corona hat vieles geändert, viele Unternehmen, bei denen ich mich beworben habe, boten aufgrund von Corona kein Praktikum an oder es waren so gut wie alle Mitarbeiter aus dem Büro im Homeoffice“, erzählt sie. Auch gefiel ihr das mittelständische, die Nähe zu ihrem zuhause und der Auftritt im Internet. KAMAT war ihr aber auch schon vorher bekannt, denn ein Bekannter von ihr macht bei uns eine Ausbildung und so wusste sie, dass wir Hochdruckpumpen herstellen und verkaufen. Neu für sie war jedoch die Anwendungsvielfalt unserer Pumpen sowie ihr Einsatz in der ganzen Welt. Carolins Resümee nach fünf Wochen Zugehörigkeit in der KAMAT Familie: „Besonders positiv in Erinnerung behalten, werde ich die herzliche Aufnahme, das gute Miteinander wie auch die Späße untereinander. Ich habe mich direkt wohl gefühlt, konnte gute und interessante Gespräche führen, durfte auch Kritik äußern und wenn ich Fragen hatte, war immer jemand da. Auch, dass ich einiges selbständig erarbeiten durfte, war ein großer Vertrauensbeweis und ich kann ein Praktikum bei KAMAT nur weiterempfehlen.“

Das freut uns sehr! Wir wünschen Carolin alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Praktikantin für fünf Wochen: BWL Studentin Carolin W. bei KAMAT

Praktikantin für fünf Wochen: BWL Studentin Carolin W. bei KAMAT

Betriebsleiter Frank Lukaschik begrüßt Carolin W. herzlich bei KAMAT

Betriebsleiter Frank Lukaschik begrüßt Carolin W. herzlich bei KAMAT