und
Bitte geben Sie Parameter ein. Wählen Sie zunächst Düsentyp und gesuchte Kenngröße. Bitte Zahl eingeben.

Hugh Brayshaw erfolgreich in der 1. Etappe der "Solitaire URGO Le Figaro"

Nach einem langen Kampf, drei Tage und Nächte nonstop auf dem Wasser bei extremen Windbedingungen zwischen 0 und 40 Knoten, kämpfte sich Hugh bis zum Ende durch und sicherte sich ein Top-10-Ergebnis.

Hugh, in seinem Presseinterview direkt nach dem Einlauf in den Hafen: "Ich fühle mich so gut. Es war ein sehr anstrengender letzter Tag in dieser Etappe. Sehr anstrengend. Ich wusste nur, dass das Feld eng zusammen war, zu jedem Zeitpunkt konnten mich Kontrahenten überholen. Ich war sehr konzentriert. Vor so vielen schnellen Seglern zu sein, fühlt sich wirklich gut an. Ich schaffte es, mein Tempo beizubehalten und vorne zu bleiben. Es ist erstaunlich, ein Top-Ten-Ergebnis zu haben. Ich habe es geschafft, bei meinen Vorhaben zu bleiben und vorne mitzuhalten. Ich hatte genug Energie und Konzentration, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ich habe das Gefühl, dass ich mich durch das Feld gearbeitet habe, ohne zu viele Risiken einzugehen."

Gestern, nach 3 Tagen Erholung und Bootspflege im Hafen von Saint Brieuc/Frankreich, startete die Regatta in die zweite Etappe nach Ria de Muros-Noia/Spanien. Nach der ersten Nacht auf See hält sich Hugh weiter gut vorne im Regattafeld, meistens unter den ersten 10 Booten. 

Drücken wir Hugh die Daumen, dass er seinem Ziel, in die vorderen Plätze zu segeln, weiterhin folgen kann.

Link zum Tracker: https://www.lasolitaire-urgo.com/cartographie